Technische Textilien
Textilien

Technische Textilien und deren Einsatzgebiete

Textilien begleiten den Menschen seit Urzeiten und sind fast mit jedem Lebensbereich verbunden. Unter verschiedenen Textilienarten können wir Gebrauchstextilien, Dekorationsstoffe und technische Textilien unterscheiden. Wodurch zeichnen sich technische Textilien aus? Wo werden technische Textilien eingesetzt und wie sind ihre Arten? Alle Fragen werden wir in unserem Artikel beantworten.

Technische Textlinien, also welche?

Technische Textlinien, anders auch als industrielle Textilien bezeichnet, sind Textilien, die besondere Eigenschaften aufweisen und die unter schwierigen Bedingungen einzusetzen sind. Technische Textilen werden im Bauwesen, in der Industrie, im Militärwesen, Gesundheitswesen und in anderen Lebensbereichen verwendet.
Sie werden aus speziellen Stoffen (gewöhnlich synthetischen) hergestellt. Die Stoffe können sich je nach dem endgültigen Bestimmungszweck unterscheiden. Technische Textilien können noch zusätzlich imprägniert werden, was deren Eigenschaften noch erweitert.

Wo werden technische Textilien eingesetzt?

Technische Textilien werden abhängig von ihren Eigenschaften eingesetzt. Technische Textilien finden wir ohne Probleme im Gesundheitswesen. Dort werden sie als Bekleidung für medizinische Belegschaft und Rettungspersonal verwendet.
In der Industrie dienen sie als Isolatoren, Membranen und Ausgleicher. Sie werden auch bei der Produktion von Schutzkleidung und auch der Schutzvorhänge verwendet.
Im Militärbereich werden technische Textlilien als Werkstoffe für Zelte, Planen und Rucksäcke eingesetzt.
Sehr oft außerdem dienen sie als eine Isolierung für Elektro- oder Fernwärmeleitungen. Sehr gut bewähren sie sich als Schutz von Kabeln und Schläuchen und auch als Wärmeisolierung.
Außer der speziellen Verwendung finden wir technische Textilien auch in vielen Gegenständen, die uns alltäglich umgeben. Technische Textilien werden bei der Produktion von Markisen, Bedachungen, Zelten, Handschuhen, Brandschutzdecken, Rucksäcken, Campingbeuteln, Vorhängen oder Schutzüberzügen gebraucht.

Welche Arten der technischen Textilien gibt es?

Technische Textilien können nach deren Einsatzgebiet oder Werkstoff, aus dem sie hergestellt wurden, unterteilt werden.
Zu den populärsten technischen Textilien gehören:

  • Glastextilien
  • Keramische Textilien
  • Zeltstofftextilien
  • Aramidetextilien
  • Membranetextilien
  • Silikattextilien
  • Polyamidtextilien
  • Polyestertextilien

Technische Textilien zeichnen sich durch Beständigkeit gegen hohe Temperaturen, Feuchte, Elektrizitätsleitung, chemische und biologische Reagens und Stoffe aus. Sie sind haltbar und beständig gegen Durchlöchern und Schneiden. Sie sichern guten Wärme- und Windschutz. Sie schützen vor Verbrennungen und eventuellen mechanischen Verletzungen.

Zusammenfassung

Technische Textilien müssen nicht unbedingt in der Industrie eingesetzt werden. Sie erweisen sich als ausgezeichnet zuverlässig auch im täglichen Leben. Sie sind Hauptwerkstoff für solche Gegenstände wie: Markisen, Campingbeutel, Rucksäcke, Zelte, Cabrioverdecke.

Sie werden überall dort angewendet, wo wir mit schweren Bedingungen zu tun haben. Technische Textilien isolieren die Wärme gut und schützen vor Wind. Sie leiten keinen elektrischen Strom und sind dazu noch gegen hohe Temperaturen, Feuchte und chemische Stoffe beständig. Je nach deren Bestimmungszweck werden sie aus unterschiedlichen Werkstoffen hergestellt. Am häufigsten werden synthetische Stoffe verwendet.